News

Von Cybersicherheit bis Quantenkryptographie: Bundesdruckerei-Experten beleuchten Trends der IT-Sicherheit

19. Januar 2024 – Auf dem IT-Sicherheitskongress Omnisecure 2024 in Berlin stehen vom 22. bis 24. Januar Themen rund um die elektronische Identifikation und die dafür notwendigen Schutzniveaus im Fokus. Experten der Bundesdruckerei-Gruppe teilen hier ihr Fachwissen zu relevanten Sicherheitsfragen. 

Am ersten Kongresstag diskutiert Dr. Kim Nguyen, Vice President Innovations, Bundesdruckerei GmbH, gemeinsam mit Claudia Plattner, Präsidentin des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), und weiteren Teilnehmenden im Panel „Cyber Security”. Mit dem russischen Angriff auf die Ukraine und einer starken Zunahme von Cyberattacken hat das Thema zuletzt weiter an Bedeutung gewonnen. Plattner forderte deshalb kürzlich eine Entwicklung hin zur „Cybernation Deutschland”. Um das zu erreichen, müsse man das bereits vorhandene Know-How effizient bündeln, unterstützt Nguyen die Idee Plattners: „Nur im Schulterschluss aller Stakeholder kann es gelingen, ein schlagkräftiges deutsches Cybersicherheits-Ökosystem aufzubauen“. Zudem müssten die europäischen Vorgaben zur Cybersicherheit kritischer Infrastrukturen konsequent harmonisiert und umgesetzt werden und die Forschung in Bereichen wie Cryptoagilität und Quantencomputing verstärkt werden. Nicht zuletzt komme auch Digitalen Identitäten gemäß der eIDAS-Novelle fundamentale Bedeutung für die Cybersicherheit in ganz Europa zu, so Nguyen. 

Kriterien für Sicherheit und Erfolg der digitalen Brieftasche 

Ebenfalls am Montag referiert Dr. Mark Ullmann vom qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter D-Trust GmbH, einem Unternehmen der Bundesdruckerei-Gruppe, im Forum „Sichere Anwendung der EU Digital Identity Wallet in Deutschland und Europa“. Die Fachexperten und Fachexpertinnen erörtern in diesem Format unter anderem technische Entwicklungen und relevante Anwendungsfälle der digitalen Brieftaschen, die die EU-Mitgliedstaaten mit der eIDAS-Novelle für ihre Bürger und Bürgerinnen einführen müssen. Dr. Ullmann wird hierbei einen Fokus auf die Signaturfunktionalität der EU Digital Identity Wallet legen. 

Am zweiten Kongresstag legt Andreas Wand von D-Trust in einem Tutorial zudem dar, dass das EUDI-Ökosystem mehr als nur natürliche Personen adressieren muss, um erfolgreich zu sein. Da die meisten Anwendungsfälle im geschäftlichen Rahmen liegen, sind Unternehmens-Wallets für juristische Personen eine Notwendigkeit und müssen stärker in den laufenden Architekturprozess einbezogen werden, argumentiert Wand. 

Im vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderten „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“ präsentieren verschiedene interdisziplinäre Konsortien in einem Panel erfolgreiche ID-Ökosysteme. Walter Landvogt von der Bundesdruckerei GmbH stellt dabei das Projekt ONCE vor. Dieses entwickelt und implementiert für die Schaufensterregion Hessen Anwendungsszenarien für sichere digitale Identitäten in den Bereichen Verwaltung, Mobilität und Hotellerie und soll damit alltägliche Prozesse von Bürgern und Organisationen vereinfachen. 

Quantenresistente Verschlüsselung und VS-Bereich in der Cloud 

Der Problematik quantenresistenter Verschlüsselung widmet sich Stefan-Lukas Gazdag von der genua GmbH. Der Kryptograf des auf IT-Sicherheit spezialisierten Unternehmens beleuchtet in einem Tutorial unter anderem den aktuellen Stand bei den Quantencomputern und zeigt auf, wie die Inventarisierung der eigenen IT-Infrastruktur und ihre Migration zu einem quantenresistenten Netzwerk bewerkstelligt werden kann.  

Den Abschluss unter den Spezialisten der Bundesdruckerei-Gruppe auf der Omnisecure 2024 macht am Mittwoch Thomas Schumann von der Xecuro GmbH, die auf den Aufbau und Betrieb hochsicherer Kommunikationsplattformen für den behördlichen Sektor spezialisiert ist. In der Themen-Reihe „VS-Cloud / Referenzarchitektur“ des BSI bringt Schumann seine langjährige Expertise rund um die Frage ein, wie sich eine Cloud sogar für den hochsicheren VS-Bereich absichern lässt.  

Weitere Details zu den Vorträgen unserer Experten lesen Sie in unserer Terminankündigung zur Omnisecure.

Das könnte Sie auch interesssieren

Artikel
News
Artikel
Artikel