Gruppe von Kindern spielt

Gesellschaftliches Engagement

Die Bundesdruckerei-Gruppe engagiert sich für gesellschaftliche und bildungspolitische Projekte in ihrer Heimatregion Berlin-Brandenburg. Auch die Mitarbeiter werden unterstützt, wenn sie sich für soziale Belange einsetzen.

Fokus auf Projekte im Kiez der Bundesdruckerei-Gruppe

Für die Bundesdruckerei-Gruppe ist es ein besonderes Anliegen, den Schwächeren in der Gesellschaft nachhaltig dabei zu helfen, ihre Talente zu entfalten und ihre Identität zu entwickeln. So unterstützt der Konzern seit 2008 die Street University Berlin (SUB) in Kreuzberg. Dort erhalten junge Erwachsene Zugang zu einem umfangreichen Programm: von Politik- und Geschichtskursen über IT- und Computerseminaren bis hin zu Theater und Tanz. Die Geldspenden der Bundesdruckerei-Gruppe helfen dabei, das Ausflugs- und Bildungsprogramm zu finanzieren.
 

Mitarbeiter engagieren sich

Geldspenden allein reichen jedoch nicht aus. Deshalb engagieren sich die Mitarbeiter auch persönlich. So hat der Konzern die Raumpatenschaft für das Kids-Café im Kinder- und Jugendhaus Bolle – betrieben vom Verein Straßenkinder e. V. – übernommen und bastelt dort an zwei bis drei Nachmittagen im Jahr mit den Kindern und Jugendlichen.
 

Gestiftete Professuren in Berlin

Ein lebendiger Austausch mit der Wissenschaft und die Förderung des akademischen Nachwuchses – das sind die beiden Kernmotive für die Bundesdruckerei GmbH, Professuren an Universitäten und wissenschaftlich arbeitenden Instituten zu stiften. Bereits seit 2009 leistet die Bundesdruckerei durch Stiftungsprofessuren einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung sicherer Identitäten und sicherer Daten, um wichtige Impulse für die Schlüsseltechnologien der Zukunft geben