Maschinenzertifikate

Maschinenzertifikate

Zertifikate für die „Maschine-zu-Maschine“-Kommunikation
Nehmen Sie Kontakt auf
vertrieb [at] d-trust.net +49 (0) 30 2598-0

Zertifikate für sichere Maschinenkommunikation

Damit Ihre Geräte sicher miteinander kommunizieren (sogenannte M2M-Kommunikation), benötigen Sie entsprechende Maschinenzertifikate. Diese Zertifikate sind Grundlage für Vertrauen in der vernetzten Industrie und im Internet of Things (IoT). Sie geben jedem Werkstück und jeder Maschine eine eindeutige Identität, mit der sie sich gegenüber verbundenen Geräten, Personen und Systemen in der digitalen Welt ausweisen. Somit wird sichergestellt, dass nur berechtigte Geräte Zugriff auf Ihre Daten haben und die Kommunikation zwischen den Geräten abgesichert ist.

Ihre Vorteile auf einen Blick

„Made in Germany“ – Zertifikatsprodukte von D-TRUST, dem deutschen Vertrauensdiensteanbieter der Bundesdruckerei

Übersichtlich – zentrale Verwaltung des gesamten Zertifikatsbestands

Automatisiert – Bereitstellung und Verteilung der Zertifikate automatisiert über den Certificate Service Manager (CSM)

Sicher – hohe Sicherheit durch Verwendung aktueller Signaturalgorithmen

Produktdetails

Maschinenzertifikate in der Anwendung

Unsere Zertifikate werden nach höchsten Sicherheitsstandards in Deutschland produziert. Maschinenzertifikate können ausschließlich über die Managed-PKI-Plattform der Bundesdruckerei - den Certificate Service Manager (CSM) - und nicht per Einzelantrag bezogen werden.

Sichere Authentisierung und Verschlüsselung im Internet of Things: Mithilfe von Maschinenzertifikaten authentisiert sich z. B. ein Smart Meter gegenüber einem öffentlichen Netzwerk und kann verschlüsselt mit dem Endgerät kommunizieren. 

Absicherung von Produktionsumgebungen und Zugriff per Fernwartung in der Industrie 4.0: Zertifikate wie die Advanced Device ID stellen sicher, dass z. B. der Zugriff auf entfernte Produktionsumgebungen über ein öffentliches Netz auf sicherem Wege erfolgt. 

Sichere Authentisierung und Kommunikation beim autonomen Fahren: Durch gesicherte Authentisierung der Geräte und verschlüsselte Kommunikation zwischen Fahrzeug und Gerät kann z. B. eine Interaktion zwischen Ampel und Fahrzeug störungsfrei ablaufen.

Weniger Produktdetails

Download

Sie wollen mehr über Maschinenzertifikate erfahren? Laden Sie sich hier unsere weiteren Informationen herunter.

Produktblatt Maschinenzertifikate

Sichere M2M-Kommunikation.

Dateigröße: 397.41 KB | Format: PDF

Whitepaper: Sicherheit in der Industrie 4.0

Sichern Sie sich hier Ihr kostenloses Whitepaper zu: Sichere Identitäten, starke Verschlüsselung, starke Netzwerke.

Dateigröße: 812.89 KB | Format: PDF

Infografik Digitale Zertifikate

Typen und Einsatzorte im Überblick

Dateigröße: 986.61 KB | Format: PDF

Digitale Zertifikate der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH

Energie, Badespaß, Mobilität, Parkraum und Binnenhäfen – dafür steht die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH. Nun erweitert der Energieversorger sein Portfolio um Dokumentenprüfung und digitale Zertifikate.

Dateigröße: 474.37 KB | Format: PDF

Kritische Infrastruktur (KRITIS) im Krankenhaus

Eine Fallstudie mit dem Universitätsklinikum Ulm

Dateigröße: 138.82 KB | Format: PDF

Produktkatalog 2020

Ob Mensch, Objekt oder Maschine: Wir geben allen eine sichere Identität.

Dateigröße: 4.61 MB | Format: PDF

Hier kommen unsere Maschinenzertifikate zum Einsatz

Häufig gestellte Fragen

In modernen Industrie-4.0-Umgebungen sowie beim Internet der Dinge (IoT) sind Maschinen untereinander vernetzt und kommunizieren miteinander. Kein Unternehmen ist daher in seinen Geschäftsprozessen isoliert. Mit Maschinenzertifikaten in verschiedenen Vertrauensstufen wird eine sichere Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) ermöglicht, sodass sich die Geräte eindeutig authentisieren und verschlüsselt miteinander kommunizieren – innerhalb der internen Unternehmensinfrastruktur ebenso wie mit Partnern. Somit sind Maschinenzertifikate die Basis für eine sichere Vernetzung von Prozessen und Geräten.

Ja, jedes Gerät in vernetzten Umgebungen benötigt ein eigenes Maschinenzertifikat, um sicherzustellen, dass jedes Gerät sich bei einer Verbindung authentisiert und die Kommunikation verschlüsselt abläuft. In großen Unternehmen wird meist eine Vielzahl von Zertifikaten benötigt. Die Lösungen der Bundesdruckerei zur sicheren Authentisierung von Geräten und Prozessen in vernetzten Umgebungen
zeichnen sich nicht nur durch eine hohe Sicherheit und einfache Integration aus, sie sind darüber hinaus einfach zu nutzen. Denn Maschinenzertifikate der Bundesdruckerei sind nur über die Managed-PKI-Plattform, den Certificate Service Manager (CSM), beziehbar, mit dem Zertifikate selbst verwaltet und beantragt werden können.