Sperrung

Wenn Sie Ihre Signaturkarte verloren haben, sollten Sie sie umgehend sperren lassen. Hier finden Sie mehrere Möglichkeiten.

Sperren Sie verlorengegangene Signaturkarten

Wenn Sie Ihre Signaturkarte verloren haben, sollten Sie umgehend sperren lassen. Denn jeder, der Ihre Signaturkarte benutzt – also die Karte hat und die zugehörige PIN kennt – kann rechtsverbindlich in Ihrem Namen unterschreiben! Eine rückwirkende Sperrung des Zertifikats ist nicht möglich.

Rufen Sie hier unsere Hotline an oder schicken Sie uns einen schriftlichen Sperrauftrag.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da

Sie haben zwei Möglichkeiten, eine Sperrung zu veranlassen:

Telefonisch: Unsere Sperrhotline ist unter der Rufnummer: +49 (0) 30 25 93 - 91 600 rund um die Uhr besetzt. Bitte legitimieren Sie sich durch die Angabe Ihres Sperrpassworts, das Sie bei der Antragstellung gewählt haben.

Schriftlich: Einen schriftlichen Sperrauftrag richten Sie bitte an:
Bundesdruckerei GmbH
c/o D-TRUST GmbH
Sperrdienst
Kommandantenstraße 15
10969 Berlin.

Sperrberechtigungen

Laut Signaturgesetz hat ein Zertifizierungsdiensteanbieter ein qualifiziertes Zertifikat unverzüglich zu sperren, wenn

  • Ein Signaturschlüssel-Inhaber oder sein Vertreter (sperrberechtigter Dritter) es verlangt
  • Das Zertifikat aufgrund falscher Angaben ausgestellt wurde
  • Der Zertifizierungsdiensteanbieter seine Tätigkeit beendet und diese nicht von einem anderen Zertifizierungsdiensteanbieter fortgeführt wird
  • Der Zertifikatsinhaber seinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommt
  • Weitere Sperrungsgründe vertraglich vereinbart wurden.

Sobald Sie Ihre Signaturkarte nicht mehr benötigen, können Sie sperren lassen und selbst unbrauchbar machen, indem Sie den Chip – zum Beispiel mit einem Locher – zerstören. Beachten Sie dabei unbedingt, dass Sie alle mit dieser Karte verschlüsselten Daten nur wieder mit genau dieser Karte und den dazugehörigen Schlüsseln und PINs entschlüsseln können. Sofern Sie die Karte noch zur Entschlüsselung von Daten benötigen, bewahren Sie sie also an einem sicheren Ort auf.