15. May

cybersec.lunch #3 von Tagesspiegel und Bundesdruckerei

Am 15. Mai lädt die Bundesdruckerei gemeinsam mit dem Tagesspiegel zum dritten cybersec.lunch ein.
Tagesspiegel-Haus
Askanischer Platz
3
10963
Berlin

Bots, Hackerangriffe, Erpressbarkeit. Die US-Wahlen haben bewiesen, wie dringend Cybersicherheit notwendig ist, um demokratische Wahlen und freie Willensbildung abzusichern. Die gezielten Angriffe auf den Bundestag in 2015, in 2016 und im März diesen Jahres haben gezeigt, dass auch Deutschland gegenüber digitalen Angriffen verwundbar ist.
In dieser Runde möchten wir mit Ihnen darüber diskutieren, welche Kernbereiche einer Demokratie besonders geschützt werden müssen, wie dies geschehen kann und wie wir in Zukunft zwischen persönlicher Freiheit, direkterer Demokratie und Sicherheit abwägen müssen.

Diskutieren wird mit Ihnen:

  • Dr. Konstantin von Notz, MdB, Netzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Roland Obersteg, Abteilungsleiter bei der Bundeswehr, Kommando Cyber- und Informationssicherheit

Über das Format:
Das cybersec.lunch ist ein regelmäßiges Format des Tagesspiegels. In nur einer Mittagspause erhalten Sie Einsicht in drängende Fragen der Digitalisierung und treffen zahlreiche Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Das Konzept: Zwei Gastredner stellen zunächst kurz ihre Sicht zum jeweiligen Thema des cybersec.lunch vor. Anschließend diskutieren Sie gemeinsam mit den Gastrednern. Im Anschluss ist außerdem kurz Zeit für ein gegenseitiges Kennenlernen aller Teilnehmer. Die Veranstaltung wird moderiert vom Chef vom Dienst des Tagesspiegel Politikmonitorings und Analyst für Netzpolitik, Sascha Klettke.

Melden Sie sich hier für die Veranstaltung an.