Fiskalisierung

Fiskalisierung

Technische Sicherungseinrichtung (TSE) für Kassensysteme
Ihr Ansprechpartner
Anielle Christensen
Anielle Christensen
Senior Account Manager
+49 (30) 2598 – 1865 tse [at] bdr.de

Fiskalisierung für Kassensysteme

Seit 2020 gibt es für Kassensysteme neue gesetzliche Anforderungen. Seit dem 1. Januar 2020 müssen alle Registrierkassen in Deutschland mit einer Technischen Sicherungseinrichtung (TSE) ausgestattet sein.   

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sicherheit „Made in Germany"

Neueste Chipgeneration erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen und sorgt für lange Rezertifizierungsfähigkeit

TSE-Webservice und TSE-Modul können im „Mischbetrieb“ verwendet werden

Produktdetails

Die Umsetzung der Technischen Sicherungseinrichtung 

Die Bundesdruckerei bietet die Umsetzung der Technischen Sicherungseinrichtung (TSE) in zwei Lösungsvarianten an: eine Technische Sicherungseinrichtung (TSE) in Form einer microSD-Karte (TSE-Modul), die mittels Adaptoren auch für USB- und SD-Karten-Anschlüsse verwendet werden kann, sowie einen Webservice gemeinsam mit der Deutschen Fiskal.

Durch den Einsatz der TSE werden Umsatzverkürzung und Steuervermeidung verhindert. 

Technisch funktioniert das durch die elektronische Signatur der einzelnen Kassenbelege. Kassen, die nach dem 25. November 2010 angeschafft wurden und bauartbedingt nicht nachgerüstet werden können, dürfen noch bis 31. Dezember 2022 weiterbetrieben werden.

Die Technische Sicherungseinrichtung (TSE) muss vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert werden. Sie ist schematisch folgendermaßen aufgebaut:

TSE Infografik

Die Bundesdruckerei entwickelt zwei Lösungen, um die gesetzlichen Anforderungen umzusetzen und den Manipulationen an den Kassensystemen entgegenzuwirken: ein TSE-Modul, das alle TSE-Funktionen in einer kompakten Micro-SD-Karte vereint und ein Webservice mit zentralem Hosting beim Vertrauensdiensteanbieter der Bundesdruckerei, der D-TRUST GmbH, der die Funktion der Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) erfüllt.

Weniger Produktdetails

Downloads

Produktblatt TSE-Modul (Technische Sicherungseinrichtung)

Manipulationsschutz für Kassensysteme

Dateigröße: 594.15 KB | Format: PDF

Produktkatalog 2020

Ob Mensch, Objekt oder Maschine: Wir geben allen eine sichere Identität.

Dateigröße: 4.61 MB | Format: PDF

Häufig gestellte Fragen

Die gesetzeskonforme Umsetzung der umfangreichen Anforderungen der deutschen Steuerbehörden an manipulationssichere Kassensysteme wird unter dem Begriff Fiskalisierung zusammengefasst. Durch sichere Signatur jeder Transaktion soll dafür gesorgt werden, dass Steuerbetrug an Registrierkassen verhindert wird. Die Umsetzung muss bis zum 31. Dezember 2019 erfolgt sein.

Die TSE ist eine zertifizierte Technische Sicherungseinrichtung mit drei Bestandteilen:

  • Sicherheitsmodul: Das Sicherheitsmodul gewährleistet, dass Kasseneingaben mit Beginn des Aufzeichnungsvorgangs protokolliert und später nicht mehr unerkannt verändert werden können
  • Speichermedium: Auf dem Speichermedium werden die Einzelaufzeichnungen für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert
  • Einheitliche digitale Schnittstelle: Die digitale Schnittstelle soll eine reibungslose Datenübertragung für Prüfungszwecke gewährleisten
Sie haben weitere Fragen zum Thema Fiskalisierung?

Weitere Informationen finden Sie in unserem Service- und Supportbereich.