Digitale Zertifikate: Unsere Tipps, wie Internet-Transaktionen sicher werden

Wie-Internet-Transaktionen-sicher-werden

Fast jeder nutzt sie täglich, doch kaum einer kennt sie: digitale Zertifikate. Dabei sind sie für die Sicherheit von Internet-Transaktionen unerlässlich.

Viele mittelständische Unternehmen tun sich noch schwer, die Chancen von Industrie 4.0 zu nutzen. Hauptgrund sind IT-Sicherheitsbedenken. Denn die Digitalisierung der Industrie erfordert zunehmend die Verzahnung von Produktion mit moderner Kommunikationstechnik. Nur so können Menschen, Maschinen und Produkte direkt mit- und untereinander interagieren. Nach einer Befragung im Auftrag der Bundesdruckerei aber fühlt sich hierzulande nur knapp jeder dritte Mittelständler gut gerüstet für die digitale Transformation. Jedes fünfte Unternehmen verzeichnet nach eigenen Angaben sogar Umsatzverluste, weil es aus Angst vor Cyberangriffen die Digitalisierung nicht schnell genug vorantreibt.

Digitale Vernetzung macht verletzlich

Ganz unbegründet sind die Sorgen nicht. Die digitale Vernetzung – so unvermeidlich sie für den Mittelstand auch ist –  macht verletzlich. Dennoch wird die IT-Sicherheit bei der Digitalisierung oft vernachlässigt. Laut unserer Befragung hat in Deutschland fast jedes fünfte Unternehmen noch keine IT-Sicher¬heitsstrategie definiert. In der Vergangenheit wurde das Thema Sicherheit oft einfach in der IT geparkt. Aber es ist kein IT-Thema, sondern es geht darum, den Betrieb des Unternehmens aufrechtzuerhalten. Mit der richtigen Strategie und Umsetzung können die meisten Risiken stark begrenzt werden.

Digitale Identitäten schützen vor Missbrauch

Eine Möglichkeit sind sogenannte sichere digitale Identitäten. Diese werden durch digitale Zertifikate abgesichert und gewährleisten, dass Personen, Maschinen und Objekte auch wirklich diejenigen sind, für die sie sich ausgeben. Sie sind zentraler Schlüssel zu Prozessen, Daten, elektronischer Kommunikation und vernetzten Systemen.

Ein zuverlässiges Identitätsmanagement macht Geschäftsprozesse überdies sicher, regelkonform und effizient. Ob auf der Firmenwebsite, bei der Fernwartung, am Verkaufsort oder am Empfang – mit digitalen Zertifikaten kann jede Person oder jedes Gerät online seine wahre Identität nachweisen.

Die digitalen Zertifikate der Bundesdruckerei werden vom hauseigenen Vertrauensdiensteanbieter D-TRUST erstellt, verwaltet und geprüft. Als Dienstleister für Staaten und Regierungen erfüllt die Bundesdruckerei Sicherheitsanforderungen auf höchstem Niveau. Auch Microsoft setzt darauf und nutzt die Zertifikate bei ihrem Cloud-Dienst Microsoft Azure Deutschland für die sichere Kommunikation zwischen Anwendern und Servern.

Digitale Transformation

Digitalisierung sicher gestalten

Digital Arbeiten

Acht Maßnahmen für die sichere Smart Factory

Dem deutschen Mittelstand eröffnet sich in der Industrie 4.0 enormes Potenzial. Um die Chancen der Smart Factory vollends zu nutzen, braucht es jedoch Investitionen in die IT-Sicherheit.

Digitale Sicherheit

Digitale Sicherheit: Intelligente Smartcards!

Die Digitalisierung stellt höchste Anforderungen an die physische und digitale Sicherheit in Unternehmen. Intelligente ID-Managementsysteme mit Smartcards spielen dabei eine Schlüsselrolle.