05. September

cybersec.lunch #5 von Tagesspiegel und Bundesdruckerei

Am 05. September veranstalten der Tagesspiegel gemeinsam mit der Bundesdruckerei zum fünften Mal den cybersec.lunch.
Verlag Der Tagesspiegel GmbH
Askanischer Platz
3
10963
Berlin

Wer hackt die Wahlen und wie stoppen wir die Angreifer?

Der fünfte cybersec.lunch des Tagesspiegels mit Unterstützung der Bundesdruckerei steht ganz im Zeichen der Bundestagswahl.

Beinahe alle Wahlen der jüngeren Vergangenheit wurden durch Hacker „beeinflusst“. Auch für die anstehende Bundestagswahl haben zahlreiche Politiker Störungen durch Hackerangriffe prophezeit. Auch die Krise zwischen Katar und Saudi-Arabien soll durch Hacker herbeigeführt worden sein. Dabei wird immer wieder von „russischen Hackergruppen“ gesprochen, obwohl nur schwer feststellbar ist, wer wirklich Initiator eines Angriffes ist. Genauso unklar ist daher, wer überhaupt die Abwehr solcher Angriffe übernehmen wie könnte.

Wir fragen, was Hackerangriffe für künftige Wahlen bedeuten und wer die Angriffe mit welchen Mitteln verhindern könnte. Diskutieren Sie am 5. September mit uns und:

  • Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz
  • Dr. Stefan Heumann, Vorstand Stiftung Neue Verantwortung, Autor zahlreicher Veröffentlichungen über Digitalisierung, Cybersicherheit und Digitale Grundrechte

Zum Veranstaltungsformat:

Das cybersec.lunch ist ein regelmäßiges Format des Tagesspiegels. In nur einer Mittagspause erhalten Sie Einsicht in drängende Fragen der Digitalisierung und treffen zahlreiche Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Das Konzept: Zwei Gastredner stellen zunächst kurz ihre Sicht zum jeweiligen Thema des cybersec.lunch vor. Anschließend diskutieren Sie gemeinsam mit den Gastrednern. Im Anschluss ist außerdem kurz Zeit für ein gegenseitiges Kennenlernen aller Teilnehmer. Die Veranstaltung wird moderiert vom Chef vom Dienst des Tagesspiegel Politikmonitorings und Analyst für Netzpolitik, Sascha Klettke.