AusweisIDent: Erste Zertifizierung für Alternative zu Video- und PostIdent

Bundesdruckerei ist erster Anbieter laut Personalausweisgesetz. Gemeinschaftsprojekt von Governikus und Bundesdruckerei. Höchste Datensicherheit und einfache Anbindung für Diensteanbieter.

Berlin, 20. November 2018 – Ab sofort können Anbieter von Online-Services neue Kunden einfach und sicher identifizieren: Banken, Telekommunikationsunternehmen und Co. können nun die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises oder elektronischen Aufenthaltstitels viel leichter einbinden. Die Bundesdruckerei und Governikus haben mit AusweisIDent eine neue Lösung für Unternehmen zur schnellen und günstigen Online-Identifikation neuer Kunden entwickelt und bieten diese gemeinsam an.

„Der Betrug mit gestohlenen oder manipulierten Identitäten ist ein zunehmendes Problem für die Anbieter von Online-Services. AusweisIDent ermöglicht mit dem Einsatz der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises eine hochsichere Lösung und schützt Unternehmen vor Betrug mit falschen Identitäten“, sagt Dr. Stefan Hofschen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei.

Zudem sei die digitale und schnelle Identifizierung von Kunden günstiger als die derzeit oft genutzten PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren. AusweisIDent erfüllt die Anforderungen wesentlicher Gesetze zur Identitätsprüfung wie z. B. das E-Government-Gesetz (EGovG), das Geldwäschegesetz (GWG) oder das Telekommunikationsgesetz (TKG).

Um Neukunden das Online-Ausweis-Verfahren mit dem Personalausweis anbieten zu können, benötigten Serviceanbieter bislang eine eigene eID-Infrastruktur und ein eigenes Berechtigungszertifikat zum Auslesen der Ausweisdaten. Das ist nun nicht mehr nötig. Diensteanbieter müssen lediglich die Webapplikation der Bundesdruckerei einbinden. Diese wird hochsicher bei D-TRUST, dem Vertrauensdiensteanbieter und  Tochterunternehmen der Bundesdruckerei, gehostet. Die Abrechnung erfolgt transaktionsbasiert.

„AusweisIDent bietet alle Vorteile, um Kunden sicher, schnell und einfach im Internet identifizieren zu können und gleichzeitig den Vorteil medienbruch- und fehlerfreier Datenübertragung in die eigenen Systeme“, sagt Dr. Stephan Klein, Geschäftsführer der Governikus als Systemlieferant für AusweisIDent.  

Die Bundesdruckerei ist erster Anbieter nach §21b Personalausweisgesetz für diesen Service. Sie hat am 12. Oktober das BSI-Zertifikat für Identifizierungsdiensteanbieter erhalten. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hatte zuvor den Auditbericht des TÜV-IT genehmigt. Mit der Zertifizierung ist der Weg frei für weitere Service Provider, ihren Kunden eine bequeme und nicht ortsgebundene Lösung zur Identifizierung zu bieten. „Mit AusweisIDent können sich Kunden mit Personalausweis oder elektronischem Aufenthaltstitel künftig einfach und sicher bei einem Diensteanbieter, beispielsweise einer Bank, im Netz identifizieren“, sagt MinDir Peter Batt, Abteilungsleiter Digitalisierung im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Einer der ersten Anbieter, die AusweisIDent zukünftig als Ident-Verfahren einbinden, wird die Identitäts- und Datenplattform Verimi sein.

Die privaten Endkunden benötigen zur Nutzung von AusweisIDent weiterhin ein Ausweisdokument mit aktivierter Online-Ausweisfunktion, eine entsprechende PIN sowie ein Lesegerät. Als Lesegerät kommen beispielsweise Smartphones mit NFC-Schnittstelle in Frage. Damit können die Kunden sich bequem von Zuhause oder unterwegs in der Onlinewelt identifizieren: einfach die Website des Diensteanbieters im mobilen Browser oder dessen App aufrufen, die Dienstanmeldung starten, nach Aufforderung das Ausweisdokument an die NFC-Schnittstelle des Smartphones halten, anschließend die PIN auf dem Smartphone eingeben – und schon ist der sichere Identifizierungsvorgang abgeschlossen.

 

Weitere Infos unter www.ausweisident.de

Pressemitteilung AusweisIDent

Dateigröße: 160.78 KB

Format: PDF


AusweisIDent Infografik

Dateigröße: 59.33 KB

Format: PDF