Mit Blockchain-Technologie in die mobile Zukunft

Am 11. September 2019 startete T-Labs, die Innovationsorganisation der Deutschen Telekom, ein vierwöchiges Pilotprojekt mit Elektroscootern und Akkuladestationen. Der Scooter-Pilot ist Teil von XRide, einem dezentralen, offenen und mobilen IoT-Ökosystem. Alle wesentlichen Funktionalitäten – vom Identitätsmanagement bis zum Bezahlen – werden mit der Blockchain-Technologie umgesetzt.

Digitale Identität auf dem Smartphone

Die Bundesdruckerei ist Partner des Projekts XRide und liefert Teile ihres Prototypen Self-Sovereign Identity (SSI). Dabei wird der Personalausweis quasi auf das Smartphone abgeleitet. Im Scooter-Pilotprojekt können sich die Telekom-Mitarbeiter über ihr Handy sicher ausweisen und einen Scooter ausleihen und bezahlen – ohne Ausweis und Kreditkarte. Großer Vorteil für die Nutzer: Weil die Daten nicht zentral, sondern auf dem Smartphone der Nutzer sicher gespeichert werden, behalten sie die volle Kontrolle und Hoheit über ihre Daten. Die Bundesdruckerei verwendet die Blockchain, um eine ID-Nummer und kryptografische Schlüssel zum Nachrechnen zu speichern.

Jörg Rückriemen, Senior Technical Project Manager bei der Bundesdruckerei, erläuterte beim offiziellen Kick-off des Projekts am 11. September in Bonn, wie SSI funktioniert. Rückriemen und Oliver Mahnke haben den SSI-Prototypen im Rahmen des Bundesdruckerei-Intrapreneurships entwickelt: Bei diesem Programm können Mitarbeiter des Unternehmens einen festgelegten Teil ihrer Arbeitszeit zur Entwicklung innovativer Ideen einsetzen.

Scooter ausleihen ohne Ausweis und Kreditkarte

Mit dem Pilotprojekt soll demonstriert werden, dass ein solch dezentrales IoT-Ökosystem auf Blockchain-Basis kosteneffizient, sicher und interoperabel funktioniert. Im Rahmen des vierwöchigen Pilotprojektes können Telekom-Mitarbeiter 14 Scooter und zwei Ladestationen in Bonn sowie acht Scooter und drei Ladestationen in Berlin testen.

Weitere Partner des XRide-Projekts sind IBM, Deutsche Bahn, Jolocom, Riddle&Code, Telekom Mobility Solutions, ComfortCharge, Giesecke+Devrient, Ubirch und Simple Mobility.

Mehr Informationen zum Pilotprojekt: https://laboratories.telekom.com/blockchain-scooter/