D-TRUST beim European Signatur Dialog (ESD)

Europe First! Unter diesem Leitsatz versammelten sich die Führungsspitzen der Signatur und Trust Service Provider aus ganz Europa - darunter Deutschland, Italien und Litauen - zur European Signatur Dialog (ESD)-Konferenz am 15. Februar 2018 in Wien. Dr. Kim Nguyen, Geschäftsführer der D-TRUST, nahm für den zertifizierten Vertrauensdiensteanbieter teil.

„Die eIDAS-Verordnung bietet die einmalige Gelegenheit, einen einheitlichen, digitalen Trust Space in Europa zu etablieren. Der ESD übernimmt dabei eine wesentliche Mitgestalterfunktion: Die Trust Service Provider führen eine offene Diskussion, in der die Sicherheit von Bürger-, Unternehmens- und Regierungsservices ein wichtiges Thema sind. D-TRUST feiert dieses Jahr bereits sein 20-jähriges Bestehen und freut sich, Teil dieses wichtigen, europaweiten Austausches von Ideen und Visionen zu sein”, so Nguyen.

ESD D-TRUST

Die Führungsspitzen der Signatur und Trust Service Provider aus ganz Europa unterzeichnen Gründungspapier des Vereins „V-SIT | Associated European Trust Centers“

Bei der ESD-Konferenz wurde der Verein „V-SIT | Associated European Trust Centers“ gegründet. Der Verein soll die zukunftsorientierte und grenzübergreifende Zusammenarbeit des ESD stärken. Die geladenen Teilnehmer unterzeichneten das Gründungspapier, das folgende Leitsätze definiert:

  • Abgestimmte, grenzübergreifende Transaktionen ermöglichen
  • Die Aufmerksamkeit für die eIDAS-Verordnung steigern, um die digitale Transformation der Wirtschaft Europas voranzutreiben
  • Den Schutz persönlicher Daten fordern und Synergien suchen 
  • Europäische Lösungen verstärkt forcieren, um Datensicherheit zu garantieren
  • Die Entwicklung einer Europäischen Cloud-Infrastruktur, verankert in lokalen Infrastrukturen und Europäischem Recht