Sichere Produktion

Eine effiziente Produktion ist in einer globalen Welt ebenso bedeutend wie sichere Produkte. Digitale Prozesse können für beide Aspekte entscheidende Verbesserungen bringen. Digitale Prozesse benötigen aber auch Absicherungen auf höchstem Niveau – etwa für die Fernwartung – und Transparenz, beispielsweise durch rückverfolgbare Lieferketten.

Fernwartung & Monitoring

Industrieunternehmen, die ihre Maschinenanlagen und IT-Systeme aus der Ferne von Experten warten lassen, müssen ihre Netzwerke für den externen Zugriff öffnen. Dafür müssen die Systeme aber hinreichend geschützt werden. Wie das geht, zeigen unsere Lösungen für die Fernwartung.

Track & Trace

Manchmal ist es nötig, bei Produkten die gesamte Lieferkette rückverfolgbar zu machen. Das reicht von der Herstellung des Produkts über alle Transport- und Lagerschritte bis zum Verkaufsort. Wir bieten hierfür eine digitale Lösung.

Fernwartung & Monitoring

Wenn Industrieunternehmen ihre Maschinenanlagen und IT-Systeme aus der Ferne von Experten warten lassen, müssen sie ihre Netzwerke für den externen Zugriff öffnen. Oft sind die Systeme aber nicht ausreichend geschützt. Das wird von Angreifern ausgenutzt, die über digitale Wege in den Produktionsbereich eindringen und dort Schäden anrichten.

Sichere Fernwartung in der Industrie 4.0

In modernen Fertigungen stehen heute oft hochspezielle Maschinen, die nicht durch interne Mitarbeiter gewartet werden können. Oder die Produktion steht im fernen Ausland, der Maschinen-Hersteller aber sitzt in der schwäbischen Provinz. Durch Monitoring und Fernwartung der Maschinen via Internet können Unternehmen hohen Aufwand und somit Kosten sparen. Durch eine vorausschauende Instandhaltung kann der Hersteller via Fernwartung für den reibungslosen Betrieb sorgen – Störungen und somit teure Ausfälle der gesamten Fertigungskette werden minimiert oder vermieden. Auch Reisezeiten und -kosten für den Wartungsdienstleister entfallen, und im Notfall, falls eine Maschine ausfällt, können die Fachleute via Internetzugriff schnell Hilfe leisten.

Die Lösung „cyber-diode“ unserer Tochterfirma genua ermöglicht, dass Monitoring-Daten mit sicherem Einbahndatenverkehr an den Dienstleister übertragen werden. In Gegenrichtung wird dagegen jeder Informationsfluss konsequent abgeblockt. Es können keine Daten von außen in das gesicherte Netz fließen. Bei einer Wartung wird eine Verbindung über eine genubox aufgebaut, die als Rendezvous-Server fungiert. Das Industrieunternehmen kann darüber den Zugang auf die zu betreuende Maschine mit einem Klick für den Wartungs-Dienstleister freischalten. Wartungsservice und Industrieunternehmen treffen sich mittels VPN-Verbindungen und einer stark verschlüsselten Leitung auf dem Rendezvous-Server in der so genannten „Demilitarisierten Zone“, die noch außerhalb des Kundennetzes liegt. Erst das Rendezvous der beiden Partner ermöglicht den Zugriff – und zwar ausschließlich auf die betreute Maschine. Andere sensible Netzbereiche des Industrieunternehmens werden abgeschirmt und sind somit über den Wartungszugang nicht erreichbar.

Vorteile auf einen Blick

  • Revisionssichere Aufzeichnung und Live-Anzeige aller Wartungs-Aktionen
  • Verschlüsselter Datentransfer mit Technologie „made in Germany“
  • Einfache Integration in bestehende Netze

Downloads

Einbrüche über Fernwartungszugänge gehören zu den Top-10-Bedrohungsszenarien in der Fertigungs- und Prozessautomatisierung.
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Whitepaper

Whitepaper: Sicherheit in der Industrie 4.0

Sichern Sie sich hier Ihr kostenloses Whitepaper zu: Sichere Identitäten, starke Verschlüsselung, starke Netzwerke.

Lösungen & Produkte

21.02.2017

Lösungsblatt Kontinuierliches Monitoring Fernwartung

Maschinen, Anlagen und IT-Systeme überwachen und fernwarten

Dateigröße: 2.56 MB

Format: PDF

Lösungen & Produkte

21.02.2017

Produktbatt Beratung Produktsicherheit

Produkte absichern

Dateigröße: 472.76 KB

Format: PDF

Track & Trace

Für manche Produkte schreibt der Gesetzgeber – oder auch Kundenanforderungen – vor, dass die gesamte Lieferkette rückverfolgbar sein muss. Dann müssen sämtliche Schritte – von der Warenzulieferung über die Herstellung, den Transport und die Lagerung des fertigen Produkts bis hin zur jeweiligen Verkaufsstelle – nachvollziehbar sein. Wir bieten hierfür eine digitale Lösung.

Ein Beispiel für eine Anwenderbranche ist die Tabakindustrie. Hier soll eine neue EU-Richtlinie dazu beitragen, den Schwarzmarkthandel einzudämmen. Dafür muss jede Zigarettenpackung neben einem Sicherheitsmerkmal – in Deutschland ist es das Steuerzeichen – auch eine eindeutige Nummer führen. Dieser so genannte Identifier muss über die gesamte Prozesskette manipulationssicher geführt und gespeichert werden. Und zwar bei einem unabhängigen Anbieter wie etwa der Bundesdruckerei.

Bedarf an Produktschutz wächst

Aber nicht nur in der Tabakindustrie, auch in vielen anderen Branchen wächst der Bedarf für höheren Produktschutz. Kein Problem für die Bundesdruckerei – denn schließlich nutzen wir Tracking & Tracing seit Jahrzehnten. Wir müssen bei jedem Ausweis wissen, wer ihn bestellt hat, wie und womit wir ihn produziert haben und an wen er geliefert wurde. Unsere Traceability-Systeme ermöglichen es, komplexe Lieferketten zu überwachen und rück zu verfolgen.

Vorteile auf einen Blick

  • Manipulationssichere Technologie und unabhängiger Anbieter
  • Komplette Leistung aus einer Hand – vom Sicherheitsmerkmal bis zur Nachverfolgbarkeit
  • Bundesdruckerei als erfahrener und verlässlicher Partner für die sichere Verwaltung Ihrer Daten
Mehr als 80 Prozent der Verbraucher fordern spezifischere Herkunftsangaben. Sind die gelieferten Informationen nicht vertrauenswürdig genug, kaufen rund 40 Prozent der potenziellen Kunden das Produkt nicht.
GfK-Studie
Service und Support

Haben Sie Fragen zu unseren Lösungen?

Zu unseren Experten

Newsletter abonnieren

Mit unserem kostenfreien Bundesdruckerei-Newsletter sind Sie stets gut über die Themen und Neuigkeiten des Unternehmens informiert.

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtangabe