Die Digitalisierung der EU

Magazinartikel Digitalisierung der EU

Europa treibt die Entwicklung des E-Governments voran. Das zeigt der E-Government-Index der Vereinten Nationen. Deutlich zu beobachten: In Europa gibt es ein ausgeprägtes Nord-Süd-Gefälle bei der digitalen Kommunikation mit Behörden.

Skandinavien liegt vorne

In Europa gibt es ein deutliches Nord-Süd-Gefälle, was die Nutzung des E-Governments angeht. Die skandinavischen Länder haben die Nase vorn. 92 Prozent der Dänen kommunizierten im Jahr 2018 mit Behörden auf digitalem Weg. Dicht darauf folgt Norwegen mit 90 Prozent sowie Schweden und Finnland mit jeweils 83 Prozent.

Auch Estland (79 Prozent) und die Niederlande (82 Prozent) sind E-Government-affin. Westeuropa bewegt sich im E-Government-Mittelfeld, etwa Deutschland (57 Prozent), Irland (54 Prozent) oder Belgien (56 Prozent). Etwa gleichauf liegt Osteuropa: Ungarn (53 Prozent), Slowakei (51 Prozent) und Tschechien (53 Prozent).

Auch einige südliche Länder Europas bewegen sich im Mittelfeld: Spanien (57 Prozent), Griechenland (50 Prozent) und Zypern (42 Prozent).

Schlusslichter sind die süd- bzw. südöstlichen Staaten wie Italien (24 Prozent), Bulgarien (22 Prozent) oder Rumänien (9 Prozent).

Die Bürger Europas nehmen das Niveau der Vernetzung ihres Landes sehr unterschiedlich wahr. Die Briten glauben, dass ihr Land bereits 65 Prozent digitalisiert ist. Tatsächlich sind es nur 59 Prozent. Anders in Norwegen und Deutschland: Hier schätzen die Bürger den Digitalisierungsgrad niedriger, als er tatsächlich ist. Die Franzosen schätzen den Digitalisierungsgrad ihrer Nation genau richtig ein.

In diesen beiden Ländern gibt es spannende Entwicklungen:

Portugal

Citizen-Shops bieten den Portugiesen nicht nur die Angebote der digitalen Verwaltung, sondern auch die direkte Unterstützung durch Fachpersonal vor Ort.

Slowakei

Seit 2017 findet hier der Austausch mit Behörden nur noch online statt. So ist etwa eine Pkw-Anmeldung für Slowaken nur ein paar Mausklicks entfernt. Auf Zugfahrten begleitet die Passagiere auf der gesamten Strecke freies WLAN.

Headergrafik Wandel der E-Partizipation
Headergrafik Wandel der E-Partizipation
E-Government

Der Wandel der E-Partizipation

E-Government

Der Traum von der digitalen Verwaltung

Die Bundesregierung fördert den Ausbau von E-Government in den Regionen. Wie steht es aktuell um die Digitalisierung von Verwaltungsangeboten in den einzelnen Ländern?

E-Government

Weltweite Fortschritte bei der Digitalisierung

Weltweit setzen Länder auf digitale Behördendienste und verbessern ihre Angebote. Wir werfen einen Blick auf ausgewählte Länder und Themen.