Bundesdruckerei auf Hannover Messe

Sicherheit, Effizienz und Compliance für Mittelständler; Aussteller der BITKOM Innovation Area Industrie 4.0 Halle 7

Berlin/Hannover – Die Bundesdruckerei zeigt auf der Hannover Messe ihre aktuellen Lösungen für sichere Geschäftsprozesse im Mittelstand. „Die Bundesdruckerei hat sich von einer analogen Druckerei zu einem Anbieter von Hightech-Lösungen und Produkten gewandelt – daher können wir mittelständische Unternehmen des produzierenden Gewerbes auf Augenhöhe beraten“, sagt Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei GmbH. Das über viele Jahrzehnte erworbene Know-how als Hochsicherheitsunternehmen werde nun auch der Privatwirtschaft angeboten. Die Hannover Messe vom 13. bis 17. April steht dieses Jahr unter dem Motto „Integrated Industry – Join the Network“. Die Bundesdruckerei stellt auf der BITKOM Innovation Area Industrie 4.0 in der Digital Factory in Halle 7 (Stand C04) aus. Die Digital Factory ist auf der Hannover Messe die Leitmesse für integrierte Prozesse und Lösungen. Anbieter zeigen dort ihre Lösungen für die smarte Fabrik der Zukunft.

Mit der Web-Anwendung „sign-me“ der Bundesdruckerei können Unternehmen ihren rechtsverbindlichen Schriftverkehr mit Kunden online abwickeln. Dieses sogenannte eContracting reduziert den Bearbeitungsaufwand beträchtlich und ist vollständig papierlos. Die sign-me-Funktion lässt sich einfach online in die Unternehmensprozesse einbinden, wobei die elektronischen Unterschriften der Vertragspartner mit dem neuen Personalausweis oder einer herkömmlichen Signaturkarte erfolgen. Die Online-Unterschrift ersetzt in der elektronischen Kommunikation somit die händische Unterschrift. Die nötigen Signaturzertifikate werden vom Trustcenter der Bundesdruckerei, D-Trust, ausgestellt. „Anbieter können sich mit den Lösungen und Zertifikaten der Bundesdruckerei auf eine vertrauenswürdige Infrastruktur und die sichere Abwicklung von Online-Transaktionen verlassen“, sagt Hamann.

Neben der sign-me-Anwendung zeigt die Bundesdruckerei das neue Business Portal. Es erleichtert erheblich den Daten- und Dokumentenaustausch zwischen Unternehmen und Partnern, z.B. von elektronischen Rechnungen. Firmen können dabei weiterhin ihre gewohnten Programme zur Rechnungsstellung nutzen. Das Portal konvertiert die eingehenden Daten in die gewünschten Formate der Geschäftspartner. Profitieren können beispielsweise Zulieferer großer Konzerne: Diese schreiben ihren Lieferanten oft ein spezielles Format vor. Statt für jeden Kunden das Format anzupassen, schickt der Nutzer des Business Portals seine Rechnungen immer im eigenen Format an das Portal, dort werden die Daten entsprechend konvertiert und weitergeleitet – dabei werden höchste Sicherheitsstandards eingehalten. Zusätzlich können bei Bedarf auch diese Rechnungen elektronisch signiert werden.

„Sicherheit, Effizienz und Compliance stehen im Mittelpunkt unserer Lösungen – Unternehmen sollen sich auf ihre Kernprozesse konzentrieren können, wir halten ihnen dafür den Rücken frei“, sagt Hamann. „Wir wollen den deutschen Mittelstand bei seiner digitalen Transformation begleiten.“

Bundesdruckerei auf Hannover Messe

Dateigröße: 40.9 KB

Format: PDF

Datei herunterladen