sign-me-Ladeportal / Häufig gestellte Fragen

Im sign-me Ladeportal können Sie ein Zertifikat einfach und schnell auf Ihren neuen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel laden,
um im Signaturportal eine qualifizierte Signatur zu erzeugen. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum sign-me-Ladeportal.

Allgemeine Fragen

  • Bitte kalkulieren Sie eine Wartezeit von etwa einer Woche nach der Registrierung ein, bis der Berechtigungscode bei Ihnen eintrifft.
  • Falls Sie den Code dann nicht erhalten haben, fordern Sie bitte auf der sign-me Webseite einen neuen Berechtigungscode an.
  • Klicken Sie dazu „Mein sign-me" / „Berechtigungscode" /„Neuen Berechtigungscode anfordern".
  • Der Brief wird an Ihre amtliche Meldeadresse gesendet. Dies ist die Adresse, die auf dem Ausweis angegeben ist.
  • Sie erhalten den Aktivierungslink beim Kauf von sign-me.
  • Zusätzlich sendet Ihnen Ihr sign-me-Anbieter eine E-Mail mit dem Link.
    Dieser sollte folgendermaßen aussehen: https://live.esign-service.de/esign/start?AKEY=.....
  • Sollten Sie Ihr Zertifikat nicht direkt auf Ihren Ausweis aufladen, erhalten Sie nach einigen Tagen eine Erinnerungs-Mail, die ebenfalls Ihren Aktivierungslink enthält. Klicken Sie einfach auf diesen Link, um sich zu registrieren, Ihren Aktivierungsvorgang zu starten oder abzuschließen oder am Ende das Ergebnis des Aktivierungsvorgangs noch einmal nachzusehen.
  • Sie können den Prozess auch bei einem Abbruch jederzeit fortsetzen. Rufen Sie bitte einfach erneut Ihren Aktivierungslink auf.
  • Aktuell befindet sich die Webapplikation von sign-me noch auf dieser Domain.
  • Mit der nächsten Version von sign-me wird die Webapplikation auf die Domain "sign-me.de" umziehen.

Leider können Sie sich derzeit nicht bei sign-me registrieren. Der Grund: wir versenden nach der Registrierung den Berechtigungscode per Post an die amtliche Meldeanschrift. Diese lesen wir aus dem Ausweis aus. Bei deutschen Bürgern mit ständigem Wohnsitz im Ausland ist jedoch keine amtliche Meldeanschrift im Ausweis vorhanden. Wir arbeiten an einer Lösung für dieses Problem.

  • Ja, Voraussetzung dafür ist, dass auf Ihrem eAT Ihre Nationalität eingetragen ist.
  • Nein, das durch sign-me ausgestellte Zertifikat kann ausschließlich zur Erstellung qualifizierter elektronischer Signaturen genutzt werden. Eine Verschlüsselung mit dem Ausweis ist nicht möglich.
  • Nein, das Signieren von E-Mails mit sign-me ist nicht vorgesehen. Sie können aber signierte Dokumente per E-Mail versenden.
  • Der Gesetzgeber schreibt vor, dass qualifizierte Signaturen nur mit zertifizierter oder herstellererklärter Signatursoftware (Signaturanwendungskomponenten - SAK) erzeugt werden dürfen. Derzeit gibt es keine SAK für E-Mail-Programme. Abhilfe schafft der Umweg über ein PDF-Dokument, welches Sie mit sign-me oder mithilfe einer SAK signieren und anschließend per E-Mail versenden können.
  • Auf den folgenden Seite finden Sie eine Liste mit Signaturanwendungskomponenten, welche bereits Ihr sign-me-Zertifikat unterstützen.